So viel Wert kann ein Stempel sein…

Endlich konnte ich heute die Leinen lösen und bin guten Mutes losgefahren. Nach einer Stunde kam ein Armada-Boot mit Blaulicht angeschossen und zwang mich anzuhalten. Kontrolle. Zum Glück musste ich kein schlechtes Gewissen haben, war ich vorgängig beim Zoll, bei der Polizei, Immigration und der Armada, habe gewissenhaft ausklariert, die Rechnung bezahlt und bekam sogar noch eine Mail an „Sir Captain Peter Hofmann“, in der mir bestätigt wurde, dass ich nun starte dürfe. Diese Kontrolle ist also eine reine Routine – dachte ich bis zu diesem Zeitpunkt…

Die Armada sah sich ein Papier sehr lange an, da hier anscheinend etwas überhaupt nicht stimmte. Es wurde gefunkt, telefoniert, diskutiert und am Schluss waren sie sich einig, dass ich so auf keinen Fall weiter segeln dürfe und auf direktem Weg zurück in den Hafen müsse. Ohne Stempel sei dieses Papier wertlos. Ich war fassungslos. Unter Geleit der Armada musste ich also zurück. Im Büro der Armada wurden dann über zwei Stunden alle Papiere nochmals kontrolliert, noch einige zusätzliche angefertigt, danach kam ein hoher, sehr netter Beamte extra auf Pagan, um mir hier vor Ort feierlich diesen „wertvollen Stempel“ aufzudrücken.

Morgen starte ich erneut und hoffe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.