Pagan ruht sich aus

In der Antarktis habe ich einen Berufskapitän eines grossen Expeditionsschiffes kennengelernt, der in Neuseeland lebt. Schnell hat sich eine schöne Freundschaft entwickelt. Um Pagan gründlich zu überholen, hat er mir eine kleine Werft in der Nähe von Whangarei empfohlen. Mit der Werft hat er schon vor längerer Zeit Kontakt aufgenommen, ein gutes Wort für mich eingelegt und alles organisiert. Die Werftbesitzer und die Arbeiter haben mich bei meiner Ankunft sehr herzlich empfangen und für mich war sofort klar, dass Pagan und ich hier am richtigen Ort sind.

Alle Stauräume habe ich ausgeräumt, entrümpelt und Pagan bis in den letzten Winkel fein säuberlich gereinigt, Polsterüberzüge, Bettwäsche und alle Kleider gewaschen, Motorenservice erledigt, die Segel abgeschlagen, alles kontrolliert und eine lange Arbeitsliste erstellt. Pagan steht nun sicher am Trockenen und darf sich etwas von den Strapazen erholen. Nicht so ich. Ich bin zurück in die Schweiz gereist, freue mich, meine Familie und Freunde wieder um mich zu haben und schreibe mit vollem Engagement mein Buch fertig. Parallel dazu werde ich die noch fehlenden Etappenberichte auf unserer Homepage nachführen und die Tausenden von Fotos zu einer spannenden Präsentation zusammenstellen. Pagan hat es verdient, möglichst bald gründlich überholt zu werden, so nutze ich die übrige Zeit, die entsprechenden Ersatzteile zu beschaffen und alles zu organisieren.

Ich bin schon einige Male gefragt worden, ob wir Pagan nun verkaufen wollen, da sie jetzt am anderen Ende der Welt stehe. Da kann ich nur schmunzelnd zurückfragen, ob man denn sein eigenes Herz verkaufen kann. Die Frage ist also nur, wann und wohin es als nächstes geht. Im Kopf sind sehr spannende und herausfordernde Pläne am Entstehen, spruchreif sind sie aber noch nicht.

Es lohnt sich also weiterhin, unsere Homepage zu besuchen, denn schon bald werde ich die nächsten Etappenberichte publizieren und euch auf dem Blog über den Stand des Buchs, die Fotopräsentation und die weiteren Segelpläne informieren.

Ein Gedanke zu „Pagan ruht sich aus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.